Die Augen ganz groß

Die Augen ganz groß und strahlend vor Glück,

von einer Kleinigkeit in Verzückung gerückt.

Die kleine Hand hält fest umschlungen,

ein Paket, für ihn komplett gelungen.

Das Lächeln von Ohr zu Ohr gezogen,

die Freude, wie durch die Luft geflogen.

Kleiner Mann, ganz plötzlich so groß,

hat gerade gezogen das fette Los.

Viele Kinder hier wissen nicht,

was es heißt zu leben im vollen Licht.

Sie kennen nur ihr kleines Zimmer,

das sie teilen mit vielen anderen Gesichtern.

Enge, Hunger und Dreck sind alltäglich,

die Umstände häufig mehr als kläglich.

Die Gesichter vernarbt von Rattenbissen,

die Hosen dreckig und manchmal zerrissen.

Lachen und Weinen ganz nah beieinander,

verschiedene Welten, ganz weit auseinander.

Kleinigkeiten bedeuten das große Glück,

holt sie in ihr eigenes Leben zurück.

Tage, überströmt von Emotionen,

Gedanken und Erlebnisse in vielen Situationen.

lachende Gesichter, singende Kinder,

Schneeballschlachten und kalte Finger.

Tanzen und Klatschen trotz Sprachbarrieren,

Kommunikation auf viel tieferen Ebenen.

Die Kinder haben wenig, doch geben viel,

jeder in seinem ganz eigenen Stil.

Ein Lachen, ein Handschlag oder auch nur ein Blick,

oft auch kuschelnd und ganz geschickt,

können sie die Herzen für sich gewinnen,

leben und lieben sie mit allen Sinnen.

Das Geschenk umklammert läuft er entlang,

mit einem super stolzem Gang.

Hier gehts gleich weiter zu meinen nächsten Gedichten